Freitag, September 30, 2022
StartNews & StoriesRettungshund Flash konnte nur tot geborgen werden

Rettungshund Flash konnte nur tot geborgen werden

Traurige Gewissheit hat nun sein Herrchen. Rettungshund Flash, der vor zwei Wochen bei einer Wanderung davongelaufen war, wurde nun leider tot wiedergefunden.

Zwei Wochen lang dauerte die Suche. Und sie nahm ein trauriges Ende. „Ich muss euch leider mitteilen, dass mein Flash heute Vormittag von der FF Wörschach in der Klamm tot aufgefunden wurde. Er ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht weggelaufen, sondern direkt vom Weg aus eine 100m hohe Felswand in die Klamm gestürzt und war vermutlich sofort tot“, postete sein Herrchen Werner Damböck auf Facebook.

Rettungshund Flash wiedergefunden
Die zwei Wochen lange Suche nahm leider ein tragisches Ende. Foto: ÖRHB Staffel Hofstetten-Grünau/facebook

Bei einer Wanderung am 27. Mai durch die Wörschach-Klamm war sein Malinois-Rüde Flash, ein ausgebildeter Rettungshund, verschwunden. Zwei Wochen lang war intensiv gesucht worden. Leider ohne Erfolg. „Auch wenn es mir gerade das Herz zerreißt, versuche ich mit der nun erlangten Gewissheit nach vorne zu blicken und werde Flash in ewiger Erinnerung behalten. Er war für mich der beste Hund, den ich mir nur hätte wünschen können“, so Damböck via Facebook.

 

Ähnliche Beiträge