Montag, September 26, 2022
StartNews & StoriesRettung für Streunerhunde in Albanien

Rettung für Streunerhunde in Albanien

Tirana hat ein massives Streuner-Problem. Schätzungen gehen von etwa 7.000 Streunerhunden in der albanischen Hauptstadt Tirana und ihrer Umgebung aus. Mit dem Start eines Projektes soll den Vierbeinern nun geholfen werden.

„Unsere Mitarbeiter, zu denen auch die Behörde für Konsumentenschutz gehört, haben die Streuner-‚Hotspots‘ in Tirana identifiziert und werden gemeinsam mit VIER PFOTEN ihr Bestes tun, durch Kastrieren, Impfen und anschließendes Freilassen der Hunde in ihrem angestammten Lebensraum die Streuner-Situation unter Kontrolle zu bekommen“, so Nevila Sokoli-Xhindi, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Tirana. Gemeinsam mit der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN will man in der albanischen Hauptstadt dem Streuner-Problem Herr werden.Schätzungen gehen von etwa 7.000 Streunerhunden in Tirana und Umgebung aus. Und die Lösung heißt Kastration. An einem einzigen Standort wird das VIER PFOTEN Team hunderte Fellnasen innerhalb einer Woche kastrieren, impfen und medizinisch behandeln – für geringere Kosten, als durch das Töten und Entsorgen der Hunde entstehen würden. So kann das Leben der Tiere gerettet, ihre Verletzungen und Krankheiten können zusätzlich medizinisch behandelt werden.

Ähnliche Beiträge