Maryland: Boxer-Rüde liefert Weinflaschen an entzückte Kunden

by Administrator
maryland usa hund winery wein lieferung boxer soda

In Hagertown im US-Bundesstaat Maryland werden bestellte Weine per Hund vor das Geschäftslokal geliefert, um „Social Distancing“-Maßnahmen möglichst gut einhalten zu können.

Alkohol und Hunde – diese Kombination passt im Grunde nicht wirklich zusammen. Doch im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben sich die Betreiber eines Weinfachgeschäfts in Maryland (USA) etwas Besonderes einfallen lassen.

Kunden bekommen ihre Bestellung vom 11-jährigen Boxer-Rüde namens Soda auf den Parkplatz vor dem Geschäftslokal geliefert. Zu diesem Zweck hat der Vierbeiner auch einen eigenen Rucksack, mit dem er maximal zwei Flaschen gleichzeitig transportiert. Von den Verantwortlichen wurde versichert, dass die fleißige Fellnase nicht dazu gezwungen werde und auch seine notwendigen und wohlverdienten Ruhepausen bekäme.

Die Geschichte schaffte es in zahlreiche Medien. „Jetzt wisst ihr, warum der Hund der beste Freund des Menschen ist“, war etwa in einem Kommentar auf Facebook zu lesen. Soda selbst weiß zwar vermutlich nichts von seiner Berühmtheit, genießt aber sichtlich die Streicheleinheiten der Weinliebhaber.

Related Posts

Adblock Detected

Das Team von dieHundezeitung.com verbringt viel Zeit mit der Erstellung von spannenden und interessanten Inhalten für Hundefreunde. Bitte unterstützt uns, indem Ihr Eure Adblocker deaktiviert!