Hundesenior in Not: Frauchen verstirbt auf Spaziergang

hund frauchen herzinfarkt neues zuhause senior mischling
Der Tierarzt bemüht sich, dem betagten Mischlingsrüden das Tierheim zu ersparen. / Fotos: Facebook (Christoph Höptner).

Es ist eine unsagbar traurige Geschichte, die sich am Wochenende in Mülheim abgespielt hat: Während des Spaziergangs mit ihrem ebenfalls bereits älteren Hund verstirbt die Besitzerin an einem Herzinfarkt. Ein Tierarzt setzt sich nun dafür ein, dass der Hundesenior nicht ins Tierheim muss.

Hunde sind tolle Gefährten für ältere Menschen: Sie leisten ihnen Gesellschaft und sorgen dafür, dass ihre Herrchen und Frauchen regelmäßig nach draußen an die frische Luft kommen. Gerade für einsame Senioren ist es ein großer Trost, den Lebensabend gemeinsam mit ihren Haustieren erleben zu dürfen. Daher ist es besonders schlimm, wenn ein solches Senioren-Gespann durch eine Tragödie getrennt wird. In Mülheim an der Ruhr spielte sich eine solche am Wochenende ab: Eine ältere Dame ging gerade mit ihrem ebenfalls sehr betagten Mischlingsrüden spazieren, als sie einen Herzinfarkt erlitt. Jede Rettung kam zu spät, die Sanitäter konnten nur mehr den Tod feststellen.

Was passiert mit dem Hund?

Der Hund kam zur Erstversorgung zum Tierarzt Christoph Höptner, den das Schicksal dieses Tieres sehr rührte. Er ist bereits 14 Jahre alt – ein sehr hohes Alter für einen Vierbeiner. Wahrscheinlich bleibt ihm nicht mehr viel Zeit auf dieser Erde, und diese restlichen Tage in einem Tierheimzwinger zu verbringen – undenkbar! In einem Facebook-Post bat der Tierarzt daher die Internetcommunity direkt, ob sich jemand des Mischlings annehmen wolle. Der „liebe Hund“ suche nach der Tragödie ein neues Zuhause. „Viel Glück für den Schatz!“ und „Hoffe, es findet sich ein schönes Zuhause!“ kommentierten viele und teilten den Beitrag fleißig. Tatsächlich meldeten sich einige Interessenten, die dem alten Herrn eine Chance geben wollten. „Ich habe zwar noch nie einen Hund gehabt, aber ich mag sein Gesicht.„, schrieb eine Userin beispielsweise und berichtete, bereits Kontakt zu dem Tierarzt aufgenommen zu haben. „Es war meinerseits Liebe auf den ersten Blick.“ Wie es aussieht, wird der vierbeinige Senior zum Glück bald ein schönes neues Zuhause haben!