Gehäuteter Hundekadaver im Wald abgelegt

Wald Foto: © pixabay
Foto: © pixabay

Eine Spaziergängerin war Montagmittag in Wattens im Wald unterwegs, als sie dort auf einen gehäuteten Hundekadaver stieß.

Ganz furchtbar war der Fund, den eine Spaziergängerin Montagmittag im Ortsteil Vögelsberg in Wattens, Tirol, machte. Es war ein Hundekadaver – getötet durch einen Schuss und gänzlich gehäutet. Laut Polizei dürfte der Vierbeiner zwischen acht und zehn Kilogramm schwer gewesen sein, die Rasse war leider nicht ersichtlich.

Täter und Halter unbekannt

Wer der Täter war ist bislang unbekannt. Auch der Besitzer des Hundes konnte noch nicht ausfindig gemacht werden, Chip oder Hundemarke waren nicht vorhanden. Die Polizei ist über Hinweise aus der Bevölkerung dankbar.