Hundefutter mit gutem Gewissen

Erich Herrmann Herrmans Manufaktur Hundefutter bio nachhaltig
Regionalität und Nachhaltigkeit gehören für Erich Herrmann von Herrman's Manufaktur zur Unternehmenskultur.

Die Herrmann’s Manufaktur steht für Bio-Hundefutter und setzt seit ihrer Gründung 2006 auf ein nachhaltiges Konzept, das regionale Lieferanten, Umwelt- und Tierschutz beinhaltet.

„Tierliebe darf dabei nicht nur ein Luxusgut für Haustiere sein. Tierfreunde sollten auch an die Nutztiere in den Ställen und auf den Weiden denken“, so Erich Herrmann, der in seiner Produktion auf eine artgerechte Haltung von Nutztieren und ökologischen Anbau setzt. „Bei unseren Bio-Produkten sind Spritzmittel, Antibiotika, künstliche Zusatzstoffe oder Ähnliches tabu. Und genau darauf kommt es letztendlich an. Wer seinen Vierbeiner mit gutem Gewissen ernähren möchte, sollte auch auf die artgerechte Haltung der Nutztiere achten, denn schließlich landet ihr Fleisch im Napf des eigenen Tieres“, erklärt der Tierfreund.

Gerade jetzt – in den schweren Zeiten von Corona – sieht er sein Anliegen bestätigt: Denn seine Herstellung profitiert von stabilen Lieferketten und bio-zertifizierten Höfen aus der Region. Im Werk herrscht deshalb Hochbetrieb. Es wird in Schichten unter strengen Hygienemaßnahmen produziert, sodass das Unternehmen der Krise standhält. Erich Herrmann ist sich sicher: „Es wird nach Ende der Krise ein Umdenken stattfinden. Die Regionen und die Herstellung im Inland werden wieder an Bedeutung gewinnen, um Lieferketten zu sichern oder CO2-arm zu produzieren.“ Die Herrmann’s Manufaktur wird weiter diesen nachhaltigen Weg beschreiten.

Nachhaltige Philosophie

Die Herstellung des hochwertigen Futters, das ohne schlechtes Gewissen serviert werden kann, findet ausschließlich im eigenen Werk im oberbayerischen Glonn statt. Entsprechend ist das Unternehmen auch ein wichtiger Arbeitgeber der Region. Die Integration von Menschen mit Behinderung sowie Flüchtlingen ist Teil der Unternehmenskultur. „Als Arbeitgeber sehe ich es als meine Aufgabe, durch die Diversität meiner Mitarbeiter einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten. Unser Ansatz ist ganzheitlich: von fairen Lieferantenverträgen über den ehrlichen und solidarischen Umgang mit Mitarbeitern bis hin zum Schutz der Umwelt und ihrer vierbeinigen Bewohner – ob Haus- oder Nutztier“, erklärt Erich Herrmann.

Nicht zuletzt ist auch die stete Reduzierung des CO2-Fußabdrucks fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie der Herrmann’s Manufaktur. Beispielsweise sorgt eine Wasserrecyclinganlage in der neuen Glonner Produktionsstätte für eine Einsparung von rund zwei Millionen Litern Wasser jährlich. Auch werden Kartonagen aus der Rohwarenbeschaffung recycelt und eine Hackschnitzel-Prozess-Anlage ist in Planung. Das Futter wird größtenteils in umweltfreundliche Weißblech-Dosen gefüllt, die sich zu 95 Prozent wiederverwerten lassen.

Ob fertige Mahlzeiten, Zutaten zum Selbermischen oder Snacks – die Herrmann’s Manufaktur bietet ein abwechslungsreiches Angebot an ausgewogenem Futter für Hunde, das mit Blick auf Gesundheit, Umwelt und Nachhaltigkeit mit gutem Gewissen gefüttert werden kann.

Weitere Infos unter https://herrmanns-manufaktur.com/bio-hundefutter

hermanns manufaktur schlemmerpaket hund futter bio

PR