Donnerstag, September 29, 2022
StartNews & StoriesHunde zum Schnäppchenpreis - Black Friday Special

Hunde zum Schnäppchenpreis – Black Friday Special

Der Black Friday ist DER Tag im Jahr, der die Herzen von Schnäppchenjägern weltweit höher schlagen lässt. Wer auch beim Hundekauf ein Schnäppchen machen möchte, für den haben wir hier eine exklusive Empfehlung:

Jedem, für den beim Hundekauf der Preis im Vordergrund steht, empfehlen wir einen Stoffhund!

Hunde zum Schnäppchenpreis. Hund aus Stoff und Text: Der perfekte Hund für Schnäppchenjäger
Pflegeleicht und günstig: Der perfekte Hund für Schnäppchenjäger ist aus Stoff. /Foto: Canva/Die Hundezeitung.

Hunde sind Familienmitglieder – kein Schnäppchen!

Leider werden immer noch Hunde im Internet und auf Parkplätzen aus Kofferräumen heraus verkauft – der illegale Welpenhandel boomt, nicht zuletzt aufgrund der großen Nachfrage nach billigen Rassehunden.

Die Hunde werden dabei oft unter den unwürdigsten Bedingungen durch “Vermehrer” produziert und mit gefälschten Papieren in die Zielländer gekarrt. Die Hündinnen, die zur Zucht verwendet werden, dienen meist nur als Gebär- und Geldmaschine – die Haltungsbedingungen sind häufig denkbar furchtbar. Oft sind die Welpen, die viel zu früh von ihren Müttern getrennt werden, schwer krank. Nicht wenige sterben einen viel zu frühen Tod oder bedürfen einer lebenslangen und kostenintensiven tierärztlichen Behandlung.

Kauft keine Hunde zum Schnäppchenpreis

Möglich ist das alles nur, solange Vermehrer auch Abnehmer für die vermeintlich günstigen Hunde finden.
Jeder angehende Hundebesitzer sollte daher bei Dumpingpreisen sofort misstrauisch werden und sich vorab genau informieren, woher die Hunde stammen und unter welchen Bedingungen sie gehalten werden. Um seriöse Züchter zu erkennen, kann eine Checklist hilfreich sein. Ein Besuch der Zuchtstätte und ein Kennenlernen der angebotenen Hunde muss beispielsweise möglich sein. Lehnt der Züchter dies ab oder verschiebt er den Termin immer wieder aus fadenscheinigen Gründen, sollten sofort alle Alarmglocken läuten!

Ein Hund kostet Geld – nicht nur bei der Anschaffung

Neben den Anschaffungskosten kommen auf Hundehalter laufende Kosten für Futter, Pflege, Training, Tierarzt etc. zu. Wer einen Hund in seine Familie aufnehmen möchte, sollte sich vorab genau überlegen, ob er die nötige Zeit und das notwendige Geld für das neue Familienmitglied aufbringen kann.

Erst wenn diese Fragen ganz klar mit JA beantwortet werden können, kann der nächste Schritt getan und nach einem geeigneten Hausgenossen Ausschau gehalten werden. Hunde, die ein neues Zuhause suchen, warten nicht nur bei seriösen Züchtern – auch in den Tierheimen freuen sich Hunde aller Rassen und Mischlinge jeden Alters auf ein verantwortungsvolles neues Herrchen oder Frauchen.

Ähnliche Beiträge