Hund von Katzen attackiert: Besitzer filmt anstatt einzugreifen

Hund von Katzen attackiert angriff tampa florida usa video dog tuesday cat
Als der Hund von Katzen attackiert, filmt der Besitzer weiter. Angeblich soll es zu keinen Verletzungen gekommen sein. / Bild: YouTube - Screenshot

Tampa, USA: Besitzer filmt seelenruhig, wie Hund von Katzen attackiert wird.

Mit dem Hinweis „bei der Erstellung dieses Videos wurden keine Tiere verletzt“ wurden die folgenden aus Florida stammenden Bilder ins Internet gestellt. Der 39 Sekunden dauernde Clip, in dem der Hund von Katzen attackiert wird, sorgt nun weltweit für Kopfschütteln unter Tierfreunden. Darin ist zu sehen, wie die Katzen eindeutige Drohgebährden ausstoßen und Tuesday (so der Name des Hundes) Beschwichtigungssignale zeigt.

Der Besitzer agiert dabei nicht deeskalierend. Denn mit großräumigen Ausweichen bzw. Umkehren hätte die Situation entschärft und der Angriff verhindert werden können.

Für Unverständnis sorgen auch so manche Reaktionen in den Sozialen Medien, in denen sich Nutzer über den „feigen Hund“ lustig machen.

Fakt ist: Katzen sind mit ihren Krallen durchaus in der Lage Hunde schwer zu verletzen. Und wenn Hunde mit voller Kraft zubeißen, ist das in jedem Fall lebensgefährlich für Katzen. Verantwortungsvolles Handeln sollte daher stets das Vermeiden derartiger Kämpfe zum Ziel haben.

Tierquälerei als Unterhaltung

Dieses Video ist ein weiteres trauriges Beispiel dafür, wie Tierleid zu Unterhaltungszwecken in Kauf genommen wird. Erst vor Kurzem wurde in Idaho (USA) ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, weil eine junge Frau einen Schäferhund mit Boxhandschuhen geschlagen und die Bilder davon ins Netz gestellt hatte.