Hund Frank erkennt verstorbenen Freund auf Gemälde

frank smiff hund verstorben gemälde zeichnung erkennen traurig niedlich
Nachdem Hund Smiff verschieden war, fühlte sich sein Gefährte Frank etwas einsam - ein Gemälde sorgte zumindest für eine kurze Wiedersehensfreude. / Fotos: Facebook (Libby Frances Davey, Tina Muir).

Das Video von Hund Frank ging schnell viral – und der Grund dafür könnte Ihr Herz brechen. Denn die so freudige Reaktion auf die Zeichnung eines Hundes hat einen traurigen Hintergrund: Bei dem Sujet handelt es sich um seinen verstorbenen Kumpel Smiff.

Es war ein harter Schicksalsschlag für die Besitzerin der beiden Labrador Retriever Smiff und Frank, als dieses Jahr ihr treuer Hund Smiff verschied. Die Zeit nach seinem Tod war (wie jeder Haustierbesitzer gut verstehen kann) sehr schwer für die in England lebende Libby Davey, doch ihr zweiter Hund Frank spürte den Verlust ebenfalls. Um ihre Trauer ein wenig zu lindern, gab Davey ein Gemälde des verstorbenen Smiff bei der Künstlerin Tina Muir in Auftrag – in dieser Form würde Smiff weiterhin Teil ihres täglichen Lebens bleiben. Als sie das Kunstwerk an die Wand hängte, bezeugte die überraschende Reaktion von Frank, wie gut Muir die verstorbene Fellnase getroffen hatte: Sofort sah Frank zu dem Bild auf und wedelte mit dem Schwanz. Aufgeregt sprang er aufs Sofa, um die Darstellung noch näher in Augenschein nehmen zu können: Jep, diesen Hund da kenne ich gut! Auch wenn man nicht genau sagen kann, ob Frank weiß, dass es sich nur um eine Zeichnung seines Kumpels handelt, ist die Freude über den Anblick trotzdem groß. Davey selbst war gleichzeitig froh und unendlich traurig von Franks Reaktion, bereute den Kauf jedoch keineswegs. Voller Dankbarkeit sandte sie das rührende Video an Muir weiter, die es auf ihrer Facebook-Seite postete – und von dort ging die Geschichte viral.

Die Welt trauert mit

Zahlreiche Medien berichteten über die herzzerreißende Reaktion des Hundes, der scheinbar seinen Kumpel auf dem Bild wiedererkannt hat. Viele User verstehen die bittersüße Wiedersehensfreude: „So süß und traurig zur selben Zeit!“, „So traurig, armes Baby“ und „Hört auf, Zwiebeln zu schneiden!“ sind einige wenige der zahlreichen Kommentare über verschiedene Social Media-Plattformen. Inwiefern Gemälde der Verstorbenen bei der Trauerbewältigung von Haustieren helfen, lässt sich jedoch nicht sagen – aber die Liebe seiner Besitzerin und die Zeit werden die Wunde bestimmt heilen.