Hündin Bessie macht blau! Was ist hier passiert?

twitter bessie blau hund acryl farbe lustig humor
Mit viel Geduld und nach einem Strandausflug ist Bessie nun fast nicht mehr blau! / Fotos: Twitter (@sachab71).

Vielleicht wollte Bessie einfach nur bekannt wie ein bunter Hund werden, als der Vierbeiner sich in Ölfarbe wälzte und ihr Besitzer sie ganz blau vorfand. Dieser war anfangs jedoch noch verzweifelt, denn die Farbe ließ sich nicht auswaschen.

Der 49-jährige Engländer Sacha Barbato staunte nicht schlecht, als seine zweijährige Hündin plötzlich blau eingefärbt war. Wie konnte das nur passiert sein? Doch das Rätsel war schnell gelöst: Der Bedlington Terrier-Whippet-Mischling hatte sich auf einem mit Ölfarbe angefertigtem Gemälde gewälzt, dass Barbato zuvor zum Trocknen in den Garten gestellt hatte. Als er Bild und Hund für kurze Zeit unbeaufsichtigt gelassen hatte, nutzte Bessie diese Chance – und das Ergebnis erheiterte das ganze Internet.

Wie werde ich die Farbe wieder los?

Mit den Fotos seines blauen Hundes wandte sich Barbato hilfesuchend an Twitter: „Was soll man machen, wenn sich dein Hund in Acrylfarbe gewälzt hat und nach zwei Wäschen immer noch nicht herauskommt?? … Ich frage für einen Freund“, schrieb der Brite. Statt guten Ratschlägen begeisterte sich die Community jedoch eher für den neuen Look. Erst ein Nachbar machte Barbato darauf aufmerksam, dass er nicht Acryl, sondern Ölfarbe benutzt hatte und diese mit der Zeit von selbst verschwinden würde – dennoch blieb Bessie vier Tage lang blau. „Das meiste war in ihrem Fell und nicht auf ihrer Haut“, schrieb Barbato auf Twitter. Auch ein Besuch beim Tierarzt beruhigte den Besitzer schnell – die Farbe stellte keine Gefahr für seine Fellnase dar, er müsse nur Geduld haben. Beim Spazierengehen mit seiner Hündin verzichtete Barbato auf blaue Kleidung, damit man nicht auf den Gedanken kam, dass es sich bei Bessies neuer Fellfarbe um ein Fashion Statement handelte – trotzdem hatte man das Duo oft schief angesehen. Nach einem Tag am Strand und weiteren Wäschen verblasste die Farbe schließlich endlich. „Wie ihre 15 Minuten Ruhm“, sinnierte Barbato.

Unsere Hunde-Shampoo Empfehlungen