Herzenswünsche: Ein Assistenzhund für Lara

Lara Kogelnig mit Assistenzhund Julie
Lara Kogelnig mit Assistenzhund Julie
Die 17-jährige Lara Kogelnig mit Rollstuhlassistenzhündin Julie ©Mars Austria

Die Spendeninitiative Pet RIBBON® feiert sein 5-jähriges Jubiläum und erfüllt auch 2016 gemeinsam mit der Stiftung Kindertraum tierische Herzenswünsche schwerkranker und behinderter Kinder.

Nach vier erfolgreichen Jahren startet Pet RIBBON® heuer in sein Jubiläumsjahr: Die mittlerweile fest etablierte Spendenplattform der Mars-Marken Whiskas® und Pedigree® unterstützt Projekte zur Förderung der Mensch-Tier-Beziehung sowie zum Tierschutz. Auch 2016 wird die Kooperation mit der Stiftung Kindertraum fortgesetzt, um die tierischen Herzenswünsche schwerkranker und behinderter Kinder in Österreich zu erfüllen. Mit auf der Wunschliste steht der von der 17-jährigen Schülerin Lara: Ein lang ersehnter Rollstuhlassistenzhund.

Von den jährlich rund 200 erfüllten Wünschen beziehen sich dabei rund ein Viertel auf Therapietiere bzw. tiergestützte Therapien. „Tierwünsche sind besonders schwer zu erfüllen, da es sich hier nicht nur um Tiere als Spielgefährten, sondern als richtige Lebensbegleiter und Helfer beim Bewältigen des Alltags handelt. Die Ausbildung dieser Tiere dauert lange und ist dementsprechend kostenintensiv. Dank der Partnerschaft mit Mars und Pet RIBBON® gelingt es uns, noch mehr Kindern diese wichtige Hilfe zu geben, von der sie über viele Jahre Tag für Tag profitieren können“, so Gabriela Gebhart, Geschäftsführerin der Stiftung Kindertraum.

Herzenswunsch

Ein besonderer Wunsch, der im Rahmen des diesjährigen Projekts erfüllt werden soll, kommt von der Familie Kogelnig aus Klagenfurt: Die 17-jährige Lara Kogelnig ist seit ihrer Geburt aufgrund einer progressiven spinalen Muskelatrophie (Muskelschwund) und einer Skoliose in ihrer Mobilität erheblich eingeschränkt. Lara ist Rollstuhlfahrerin und wünscht sich einen Assistenzhund zur alltäglichen Unterstützung. Für die tierbegeisterte Schülerin wurde auch bereits die perfekte Begleiterin gefunden: „Julie“, eine einjährige Colliehündin, ist gerade in Ausbildung und wird lernen, Lara den Alltag zu erleichtern.

Zu den Aufgaben eines Assistenzhundes zählen unter anderem die Betätigung von Lichtschaltern und anderen Knöpfen sowie das Aufheben und Holen von Gegenständen. Zudem soll der Hund Lara beim An- und Ausziehen und Öffnen bzw. Schließen von Türen, Schubladen und Schränken behilflich sein.

Vom Labradoodle bis zum Collie

Die richtige Ausbildung ist entscheidend Richtungsweisend für den Erfolg von Assistenzhunden ist natürlich die Ausbildung. Im Rahmen von Pet RIBBON® wird ausschließlich mit zertifizierten Tiertherapeuten und Instituten kooperiert. Insbesondere bei Wünschen nach Assistenzhunden arbeitet die Stiftung Kindertraum eng mit dem Messerli Forschungsinstitut in Wien zusammen. Die Einrichtung der Veterinärmedizinischen Universität Wien ist seit Jänner 2015 durch das Sozialministerium mit der Durchführung der Assistenzhundeprüfung in Österreich beauftragt.