„Hässlich?“ – Unfaire Kritik an Christiano Ronaldo’s Hund

Links Bild von Christiano Ronaldo mit Sonnenbrille, rechts ein Bild der neuen Hündin Anotnia, ein chinesischer Schopfhund.
Der neue Hund von Christiano Ronaldo sorgt für unfairen Spott im Internet. / Fotos: Instagram (georginagio).

Der weltberühmte Fußballer Christiano Ronaldo und seine Freundin haben einen neuen Hund adoptiert: die Chinesische Schopfhündin Antonia. Die ungewöhnliche, aber sehr rassetypische Frisur der Hündin sorgt nun für unfairen Spott und Hasskommentare.

Chinesische Schopfhunde sind fröhliche Zausel mit vielen passionierten Liebhabern weltweit. Wegen ihres ungewöhnlichen Aussehens ernten sie jedoch immer wieder faire wie unfaire Kritik. Während es stimmt, dass haarlose Hunde mehr von gewissen Gendefekten betroffen sein können als Hunde mit Fell, achten seriöse Züchter sehr auf die Gesundheit der Rasse. Meist wird jedoch nicht verantwortungslose Zucht kritisiert, sondern rein das Aussehen der Hunde: Die „Hairless“-Variante ist nicht vollkommen haarlos, sondern weist üblicherweise einen Schopf am Kopf, Fahnen an den Läufen und Befederung der Rute auf, die spärlich bis voll sein dürfen. Einige Menschen finden diese „zerzausten Nackthunde“ nicht ästhetisch – und tun dies auch laut kund.

Fußballer muss sich Hasskommentare gefallen lassen

Laut Sport1 sorgte das neue Familienmitglied des weltberühmten Starfußballers Christiano Ronaldo und seiner Freundin Georgina Rodriguez für ähnlich unfundierte Kritik: Das Paar hat vor kurzem eine Chinesische Schopfhündin namens Antonia adoptiert. Stolz präsentierte Rodrigues ein Foto des Vierbeiners auf ihrem Instagram-Account und erntete dort neben vielen positiven Kommentaren auch Hass. Neben Übelkeits-Emojis schrieben manche UserInnen auch „Du bist so cool, aber warum hast du einen so hässlichen Hund?“ oder „Der ist widerlich!“. Herrchen und Frauchen sind diese Art von Fanpost aber wahrscheinlich schon gewöhnt. Neben Antonia haben sie auch eine Nackthaar-Katze namens Pepe – benannt nach Ronaldos Landsmann und Arbeitskollegen Pepe.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden