Samstag, Oktober 1, 2022
StartNews & StoriesMädchen gebissen: Golden Retriever wurde eingeschläfert

Mädchen gebissen: Golden Retriever wurde eingeschläfert

Bei Spielen mit einem Golden Retriever wurde ein elfjähriges Mädchen durch eine Biss des Hundes verletzt (wir haben darüber berichtet). Jetzt wurde bekannt, dass der Hund noch am gleichen Tag eingeschläfert wurde.

Der Aktive Tierschutz Steiermark hat laut einer Aussendung in eigener Recherche herausgefunden, dass der Hund bereits vor diesem Unfall in St. Anna am Aigen auffällig gewesen sein soll und auch Anzeigen, wegen diesbezüglicher Vorfälle, soll es bereits gegeben haben. Nach dem Unfall vor etwas mehr als einer Woche, bei dem ein Mädchen beim Spielen mit dem Goldie von diesem am Arm gebissen wurde, hätten zwei Tierärzte den  Hund untersucht und mögliche psychische Probleme festgestellt.

Auch könne laut Aussendung ein Gehirntumor des Hundes als mögliche Ursache nicht ausgeschlossen werden. Laut dem Obman des Tierschutzvereins, Herbert Oster, hätte man aber die Situation nicht eskalieren lassen dürfen. Das Tier treffe dabei keine Schuld. Vielmehr müsse laut Oster den Besitzern ihre Verantwortung bewußt sein.

Ähnliche Beiträge