Donnerstag, Oktober 6, 2022
StartNews & StoriesNewsGnas: Hund rettete Familie vor ausgebrochenen Flammen

Gnas: Hund rettete Familie vor ausgebrochenen Flammen

In Gnas war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein Brand auf der Terrasse eines Familienhauses ausgebrochen. Zum Glück schlug der Hund mit seinem Gebell Alarm und weckte die Familie rechtzeitig.

Der Kleinen Zeitung zufolge war in Gnas in der Nacht von Donnerstag auf Freitag um etwa 1:30 Uhr ein Feuer auf der Terrasse eines Familienhauses ausgebrochen. Erst blieben die Flammen unbemerkt, doch zum Glück erwachte der Hund der Familie durch den stechenden Geruch des Rauches. Mit lautem Gebell weckte er die dreiköpfige Familie auf, die sich allesamt rechtzeitig und unverletzt vor dem Brand retten konnten. Als die Feuerwehr eintraf, stand die Terrasse bereits in Vollbrand, und die Flammen waren schon auf die Fassade und ein nahes Baugerüst auf dem Nebengrundstück übergesprungen. Durch ein rasches Eingreifen der Feuerwehrleute konnte jedoch verhindert werden, dass sich der Brand weiter ausbreiten konnte. Die Ursache des Feuers und die Höhe des Schadens müssen erst durch polizeiliche Ermittlungen ausfindig gemacht werden.

Drei Brände innerhalb von 16 Stunden

Überhaupt ging es in dieser Nacht auch anderswo in Gnas heiß her: Laut orf.at hatte auf einem Firmengelände Hackgut Feuer gefangen, höchstwahrscheinlich durch Funkenflug von Schleifarbeiten ausgelöst. Mehr als 100 Feuerwehrleute mussten anrücken, um ein größeres Unglück zu verhindern. Davor hatte ein technischer Defekt in einem Wohnhaus einen weiteren Brand ausgelöst. Nachbarn hatten den Rauch bemerkt und die Feuerwehr verständigt, die durch ein Fenster im Obergeschoß Zugang zum Haus erlangten und das Feuer löschen konnten. Ein 13-jähriges Mädchen und sein 17-jähriger Bruder mussten mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden, ansonsten kam glücklicherweise niemand zu Schaden.

Ähnliche Beiträge