Samstag, September 24, 2022
StartNews & StoriesLifestyleExtraportion Zucker: Warum uns Hundeblicke süchtig machen

Extraportion Zucker: Warum uns Hundeblicke süchtig machen

Hundeaugen haben ihre ganz eigene Magie – das gilt bei Welpen und Junghunde umso mehr. Egal ob der Hundeblick nun fröhlich, verwirrt, müde oder nachdenklich – bei diesen süßen Gesichtern schmelzen die Herzen eines jeden Hundemenschen!

Wissenschafter haben herausgefunden, dass beim Kuscheln mit Hund die gleichen Hormone ausgeschüttet werden wie bei verliebten Pärchen. Glücksgefühle erzeugen dabei zum Beispiel Dopamin und Oxytocin. Schon der bloße Blickkontakt mit Hunden – und insbesondere Welpen – hat dadurch gesundheitliche Benefits.

Auch interessant

Allen, die nach dieser Extraportion Zucker mit dem Gedanken spielen sich einen Welpen ins Haus zu holen, empfehlen wir die Artikel “Wie bereite ich mich auf einen Welpen vor?” und “Freundliche Vierbeiner: Können Hunde lächeln?”

Ähnliche Beiträge