Geretteter Streuner bekommt passenden Namen & neues Leben

Dobby hund hunderasse tierschutz rettung usa texas happy end
Weil er wegen seiner Hautkrankheit so mitleiderregend aussah und ähnlich wie der Hauself aus "Harry Potter" dringend Hilfe benötigte, nannte man den Hund Dobby. / Foto: TikTok (@my_dixy_wrecked).

Dobby – an diese Figur aus dem „Harry Potter“-Universum mussten die Retter sofort denken, als sie den Streuner von den Straßen von Texas auflasen. Denn der Hund war von einer Hautkrankheit völlig entstellt worden. Er hatte kein Fell mehr, und seine Schlappohren waren vollkommen verkrustet. Nun zeigt seine neue Besitzerin seine unglaubliche Veränderung.

Streunende Hunde haben meist ein hartes Leben. Nur selten haben sie Zugang zu artgerechtem Futter oder sauberem Wasser. Des Weiteren können auch unbehandelte Krankheiten den heimatlosen Hunden arg zusetzen. Ein Streuner aus Texas, USA, war besonders schlimm von einer furchtbaren Hautkrankheit betroffen. Laut dem „Daily Star“ konnten die TierretterInnen von „Cane Rosso Rescue“ ihren Augen kaum trauen, als sie den Hund zum ersten Mal sahen. Denn er war bereits vollkommen kahl, seine Haut war gereizt und seine Ohren vollkommen verkrustet. Dass er unter unsagbaren Schmerzen litt, konnte man aus seinen Augen lesen. Wegen seiner kahlen Haut, den hängenden Schlappohren und dem treuherzigen Blick nannte man den Hund daher „Dobby“, nach dem Hauselfen aus „Harry Potter“. Und ganz ähnlich wie der echte Dobby machte auch der kleine Streuner eine unglaubliche Verwandlung durch.

Heilung und Liebe

Bei seiner neuen Besitzerin Brylee, welche die Transformation von Dobby auf der Videoplattform TikTok hochlud, konnte Dobby vollkommen genesen. Der Hund, wahrscheinlich ein Chihuahua-Mischling, fand in seinem neuen Zuhause seinen Lebenswillen wieder. So verschwanden die Ekzeme, und sein Fell wuchs langsam wieder nach. Und aus seinem mitleiderregendem Dobby-Blick wurde ein fröhliches Lächeln. In den Kommentaren des Videos freuen sich die Menschen für den tapferen Streuner: „Danke, dass du ihm das Leben gibst, das er verdient hat“, schrieb eine Userin, eine andere: „Dieses Video muss gesehen werden. Es zeigt, wie sich Lebewesen verhalten, bevor und nachdem eine Person, nur eine einzige, genug Herz zeigt und dem armen Jungen eine Chance gibt.“ Eine dritte Person zeigt sich gerührt: „Wow, du hast seine ganze Welt verändert. Danke dir.“