Frau und Hund im felsigen Gelände abgerutscht

Foto: Österreichischer Bergrettungsdienst– Land Vorarlberg
Foto: Österreichischer Bergrettungsdienst– Land Vorarlberg
Foto: Österreichischer Bergrettungsdienst– Land Vorarlberg
Foto: Österreichischer Bergrettungsdienst – Land Vorarlberg

Eine Vorarlbergerin wollte ihrem Vierbeiner zu Hilfe eilen, nachdem dieser im steilen Gelände abgerutscht war. Und verlor selbst den Halt. Rettung war zum Glück für Hund und Frauchen schnell zur Stelle. Ein Polizeihubschrauber half bei der Suche.

In einem Waldstück zwischen Bildstein und Schwarzach war eine 69-jährige Vorarlbergerin aus Schwarzach mit ihrem Hund unterwegs gewesen, als dieser plötzlich über das steile Gelände abrutschte. In Angst um ihren Liebling eilte ihm die Frau sofort zu Hilfe. Leider blieb es beim Versuch, denn die Hundebesitzerin verlor selbst den Halt und rutschte auf dem steilen, teils felsigen Hang ab. Hund und Frauchen saßen fest und konnten weder vor noch zurück.

Doch die beiden hatten Glück. Geistesgegenwärtig setzte die Vorarlbergerin einen Notruf ab und Rettung kam schnell. Für die Bergrettungskräfte der Ortsstelle Bregenz war es jedoch nicht einfach, Frau und Hund zu finden, da es entlang der Straße zur Wallfahrtskirche Bildstein über zehn Bildstöcke gibt, teilten die Bergretter mit. Mit Unterstützung des Polizeihubschraubers schafften sie es schließlich, die Frau aufzufinden, zu sichern und sie aus der misslichen Lage zu einer Lichtung abzuseilen. Von dort konnte sie unverletzt mit dem Polizeihubschrauber geborgen werden. Bodenständiger unterwegs war der Vierbeiner. Er wurde von einem Polizisten im Rucksack ins Tal gebracht.