Flotte Landpartie – Toyota Yaris

Toyota Yaris
©Die Hundezeitung

Agiles Fahrwerk, durchzugsstarker Motor und genug Platz – Benni hatte viel Spaß bei seinem Ausflug mit dem Toyota Yaris.

Er hat schon beim Einsteigen den Yaris in sein Golden-Retriever-Herz geschlossen. Benni liebt die Aussicht, die ihm das Panoramadach in diesem Kleinwagen bietet. Das heißt, so klein ist er gar nicht. Benni beschwerte sich mit keinem Laut, machte es sich im Kofferraum richtig bequem und war eigentlich ganz froh, dass dieser für die Transportbox dann doch zu klein war.

Der im Vergleich zum Vorgänger schärfer geschnittene Yaris bietet für Hund und Besitzer guten Komfort beim Ein- und vor allem beim Aussteigen – und zumindest vorne auch für große Passagiere genug Platz. Die Sitzposition ist angenehm hoch. Nur die Tür fällt manchmal etwas blechig ins Schloss, die Materialauswahl im Innenraum geriet etwas lieblos. Vor allem bemerkt man aber eines: Toyotatypische Verarbeitungsqualität. Alles passt, nichts knarrt. Das Cockpit ist übersichtlich und der Yaris gibt seinem Fahrer keine Rätsel auf. Alles ist logisch zu bedienen und die Rundumsicht ist wirklich gut. Die von uns getestete Lounge-Version lässt auch keine Ausstattungswünsche mehr offen. Der 90-PS-Dieselmotor glänzt mit kräftigem Antritt und erträglichem Verbrauch, das Sechsganggetriebe ist exakt und leichtgängig, das Fahrwerk straff, aber nicht unkomfortabel. Die kräftigen Bremsen könnten etwas feinfühliger zupacken.

Benni kriegt davon nichts mit: Er beobachtet die Wolken.

Info

Toyota Yaris 1,4 D – 4D90, 5-türig
Reihen-4-Zyl. Common-Rail-Diesel mit Direkteinspritzung, 66 KW (90
PS), 1.364 ccm Hubraum, 6-Gang-Schaltgetriebe, Frontantrieb, Vmax:
175 km/h, 0 – 100 km/h in 10,8 sec., Verbr.: 4,1 l/100 km, 1.115 kg
Leergew., L/B/H in mm: 3.885/1.695/1.510, ab EUR 18.397,44
Plus: Ausstattung, Motor, Überlandtauglichkeit, Platzangebot inkl. Kofferraum
Minus: Materialien, Preis, Lüftungsproblematik

Toyota Yaris
©Die Hundezeitung