Freitag, Oktober 7, 2022
StartNews & StoriesNewsAutokorrektur-Malheur: Hundefrisör erklärt Hund Dexter für tot

Autokorrektur-Malheur: Hundefrisör erklärt Hund Dexter für tot

Es ist eine Funktion, die schon für so manches Missverständnis gesorgt hat: Autokorrektur. Kürzlich jagte eine SMS vom Hundefrisör einem Hundebesitzers einen gehörigen Schrecken ein. Doch dieser hielt zum Glück nicht lange an!

Es ist für viele Hundebesitzer keine leichte Sache, ihre vierbeinigen Lieblinge in die Obhut einer fremden Person zu geben. Man weiß nie, wie sich unsere Hunde in unserer Abwesenheit verhalten werden. Oder wie sich fremde Personen um die ihnen anvertrauten Schützlinge kümmern, sobald man ihnen den Rücken zukehrt. Der schlimmste Alptraum eines jeden Hundehalters ist es, wenn der Fellnase in dieser Situation etwas zustößt. Auf der Social-Media-Plattform Reddit teilte laut Daily Star ein User nun seine Kostprobe dieser Furcht: Er oder sie hatte Beagle-Rüde Dexter beim Hundefrisör zur Fellpflege abgegeben. Alles schien gut zu laufen. Aber dann erreichte ihn vormittags schließlich eine schreckliche SMS-Nachricht: “Hi Dexter ist tot.”

Schrecken durch Autokorrektur

Die Nonchalance der Nachricht schockierte den Hundebesitzer fast so sehr wie der Inhalt. Ungläubig schaute er auf sein Smartphone – was war passiert? Doch zum Glück kam die Entwarnung nur eine Minute später: “Hi Dexter ist jetzt fertig! Tut mir leid, dumme Autokorrektur”, schrieb der Dienstleister schnell. Die englische Autokorrektur hatte das Wort “ready” (zu dt. “fertig”) zu “dead” (zu dt. “tot”) abgeändert – ein Fehler, der in der deutschen Sprache nicht passieren kann. Zum Glück hatte der Hundefrisör das Tippmalheur gleich bemerkt und korrigiert – ansonsten hätte er mit einem entsetzten Anruf rechnen müssen. Dafür hängte er gleich ein Bild des Hundes im (offensichtlich) quicklebendigen Zustand als Beweis an. “Er hatte eine tolle Zeit”, fügte er zur Beruhigung des Halters hinzu.

Dexter = Schrödingers Hund

Da ja glücklicherweise alles gut ausging und außer einem kurzen Schrecken nichts passiert war, sorgte das geteilte Bild im Internet für Schmunzler. Auch andere User nahmen das Autokorrektur-Malheur mit Humor. “Wenn man die Umstände bedenkt, sieht Dexter erstaunlich gesund aus”, schrieb etwa ein User. “Die Nachricht über seinen Tod ist ziemlich übertrieben”, mokierte sich ein anderer. Der Hundefrisör wird seine Nachrichten von nun an wahrscheinlich doppelt überprüfen, bevor er sie absendet.

Ähnliche Beiträge